Freitag, 16. März 2012

een-due-drie

Wie versprochen zeige ich Euch heute meine Seite aus dem IO-Skizzenbuch. Auf meinem Tisch liegt das Heimat-Buch Belletristik. Schon im Oktober war klar, daß ich in dieser Märzwoche meine Skizze einzeichnen würde. Was ich aber skizzieren wollte, das wußte ich lange nicht. Der Begriff "Heimat" ist ja ein bißchen sperrig. Ich habe dann ein bißchen in mich hineingehorcht und nach Begriffen gesucht, die ich mit diesem Thema verbinde. Das Meer und die schwarzbunten Kühe zum Beispiel sind für mich Heimat. Schiffe, Häfen, Hamburg. Aber so wenig wie man es sich aussuchen kann, wo man geboren ist, so sehr kann man sich auch woanders heimisch fühlen. Für mich ist das zweite Heimatgefühl Italien. frauknoppblaues Meer, Impressionen, Atmosphäre, Sprache. Und nun, wo ich in Stuttgart lebe, habe ich plötzlich eine dritte Fernwehsehnsuchtsheimat und eine neue Familie in Südafrika. Heimat ist für mich: een-due-drie, dort wo mein Herz ist. Und was bedeutet "Heimat" für Euch?

As promised on Monday you will have a short glimpse on my sketchbook project. In October 2011 I have chosen the "Belletristik" book and it was clear that I would have to draw my sketch in this current week of march 2012. It took me some time to know exactly what I would choose for this unwieldy topic called "Home". I observed myself from the inside and it came out that the strongest thoughts were about water and black and white cows which belong to my home country. Ships, harbours, Hamburg. You cannot choose were you will be born, but you can choose were you feel at home. That's why I feel so happy in Italy. It's the clear blue sea, the impressions, atmosphere, language which make me feel at home. And now that I live in Stuttgart I have a third place which means home and family, South Africa.
Home is where my heart is. And what means "Home" for you?


Juhu, das Paket ist angekommen. 

So sieht das Skizzenbuch aus.

Ideenskizze 1

Ideenskizze 2

Vorzeichnung mit Bleistift

Fineliner Strichzeichnung

Die aquarellierte Gondel trocknet.

Alle Mann an Bord?

Die ganze Doppelseite

Kommentare:

Maria Bogade hat gesagt…

Oh, das ist aber hübsch geworden, Inga!

Melanie Garanin hat gesagt…

Seeeehr schön!
Heimat....Puh....da müsste ich aber auch mindestens ein halbes Jahr in mich reinhorchen.
Komisches Wort.
Habe ich jetzt keine Zeit zu....
Liebe Grüsse!

frauknopp.de hat gesagt…

Danke schön!

Müllerin Art hat gesagt…

Hach, wie herrlich, so eine Heimat auf dem Wasser... ich würde ja auch gerne die anderen Seiten sehen... liebe Grüße von Michaela

frauknopp.de hat gesagt…

Hallo Michaela,
die anderen Seiten schaust du dir dann am besten geballt auf der Buchmesse an.
Bunte Grüße, Inga